Studienfinanzierung

Du bist mit der Zeit gegangen

Weiterhin hängt die Möglichkeit ein Studium zu finanzieren vom Geldbeutel der Eltern ab.

Dabei sind Stipendien eben nicht das geeignete Mittel, um allen ein Studium finanzell zu ermöglichen, das wurde anhand von Studien eindeutig gezeigt. So profitieren von Stipendien vor allem diejenigen, deren Eltern zu den hohen und höchsten Einkommensklassen gehören, sprich sich eine Studium der Kinder leisten könnten.

Dies hat sich auch bei dem Vorbild des nationalen Stipendienprogrammes aus NRW besonders gezeigt. Da auch das nationale Stipendienprogramm sehr ähnlich aufgebaut ist, wird dieses auch nur denen zu gute kommen, die sich von vornherein ein Studium leisten können. Daher lehnen wir Stipendien als Grundlage der Studienfinanzierung ab.

Ebenso wollen wir keine Studienkredite als Finanzierung haben, da diese dazu führen, dass man mit einer enormen und kaum zu kalkulieren Schuldenlast ins Arbeitsleben startet und schnell eine Abwärtsspirale in noch mehr Schulden eröffnet. Das Arbeitsleben soll nicht mit einer Privatinsolvenz beginnen!
Vielmehr existiert schon ein Mittel, um eine solidarische und gerechte Studienfinazierung zu gewährleisten zu können: das BAföG.

Doch leider wurde diese Einrichtung seit langem vernachlässigt und nicht mehr weiterentwickelt. Im Moment ist das BAföG nicht mehr das was es eigentlich sein sollte und es entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Daher setzen wir uns für eine Reform des BAföG ein.

Wir, als Juso Hochschulgruppe, fordern ein elternunabhängiges BAföG, damit Studierende finanziell unabhängig sind. Das bedeutet nicht, dass Eltern mit mehr Geld nicht für die Bildung aufkommen sollen. Das BAföG muss über ein gerechtes Steuersystem finanziert werden. So zahlen die Finanzkräftigen für alle und nicht nur für die eigenen Kinder, die somit einen Vorteil gegenüber anderen haben. Die Höhe des BAföG reicht außerdem bei weitem nicht aus, es muss erhöht werden und selbstverständlich als Vollzuschuss gezahlt werden.

Wir wollen nicht, dass sich junge Menschen für ihr Studium verschulden müssen! Sämtliche Studiendarlehen und –kredite sind selbstverständlich abzulehnen.

Vollkommen unverständlich ist, warum der derzeitige Bafög-Satz unter dem Existenzminimum liegt. Wir fordern ein BAföG, dass allen ermöglicht, zu studieren!