Studium der Zukunft

Das Studium, wie es momentan meist in der Realität aussieht, entspricht nicht unserer Vorstellung von einem Studium.

Wir Jusos wollen ein selbstbestimmtes Studium ohne Leistungsdruck und Bulimielernen. Wir wollen, dass Studierende selbst entscheiden können, was sie wann lernen – und was nicht. Wir wollen nicht, dass am Ende des Semesters dutzende Klausuren und Prüfungen anstehen, für die dann auf den letzten Drücker gelernt und im Nachhinein alles wieder vergessen wird.

Wir wollen nicht, dass beim Studium der Abschluss und die Verwertbarkeit von Wissen und sogenannten Kompetenzen im Mittelpunkt stehen. Im Mittelpunkt des Studiums muss immer der Mensch und seine persönliche Weiterentwicklung stehen.

Wir wollen ein Studium losgelöst von der Wirtschaft. Wirtschaftlicher Einfluss hat an einer Universität nichts zu suchen, schon gar nicht bei der Ausgestaltung von Studiengängen.