Studis gegen Wohnungsnot!

“Wer kann sich heute noch eine Wohnung in der Innenstadt oder in der Nähe des Campus oder der Arbeitsstätte leisten? Stattdessen wohnen viele weit außerhalb der Stadtzentren oder gleich Weiterlesen »

Solidarisierung mit Warnstreik der studentischen Beschäftigten in Berlin

Heute stellen wir im studentischen Konvent der Studierendenvertretung Uni Würzburg einen Antrag zur Solidarisierung mit dem heutigen Warnstreik der studentischen Beschäftigten in Berlin. Der Konvent tagt ab 20 Uhr Weiterlesen »

Juso-Hochschulgruppe begrüßt NC-Urteil aus Karlsruhe

Nach der Klage zweier Studierender vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat sich das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe für eine Überarbeitung des aktuellen Numerus Clausus (NC) in der Humanmedizin ausgesprochen. Wie von Weiterlesen »

“Nachgefragt” im März 2017

Am 18.02. fand in Würzburg die Demonstration der Nazi-Partei  “Dritter Weg” statt. Ist die Stadt Würzburg eurer Meinung nach verpflichtet, derartige Demonstrationen zu erlauben, oder sollte sie ihnen die Weiterlesen »

 
Newsletter

NEWSLETTER Februar 2016

Inhalt:

1. Solidarität ist stärker als Hass!
2. Verlagerung des Staatsarchivs nach Kitzingen? Wir sagen Nein!
3. Solidarität statt Repression – Kundgebung
4. In den Giftschrank der Geschichte?
5. Termine

„Ich bejahe den Klassenkampf.
Ich sehe in ihm keine verkappte Religion.“ – Kurt Tucholsky

Von Cha già José - originally posted to Flickr as DSC_9621, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11432408

Solidarität statt Repression

Am Samstag, den 27. Februar findet ab 14 Uhr am Obereren Markt in Würzburg eine Kundgebung des Würzburger Bündnisses gegen Repression statt, dem auch wir uns angeschlossen haben. Grund dafür sind die politisch motivierten Prozesse, die sich in letzter Zeit in Würzburg häufen, und sich gegen politisch Engagierte richtet.

Lest hier vorab die Erklärung des Bündnisses.

Exif_JPEG_422

Juso-Hochschulgruppe Würzburg kritisiert die geplante Verlegung des Staatsarchivs

Die Pläne des Heimatministers Markus Söder, das Würzburger Staatsarchiv nach Kitzingen zu verlegen, würden für viele Studierende der Geisteswissenschaften bedeuten, für Recherchen pendeln zu müssen. Die Juso-Hochschulgruppe Würzburg kritisiert diese Pläne deshalb scharf.

Michael_Kick

54.1 – Das umstrittene Büro

Michael Kick war letztes Jahr im Sprecher- und Sprecherinnenrat. In unserem HopoBlog schreibt er zur aktuellen Diskussion über die Abgabe des Büros der Studierendenvertretung am Hubland Campus Nord. In seiner Zeit als Mitglied des SSRs hat er sich für die Bleiben der Räumlichkeiten in studentischer Hand eingesetzt. Nun hat der Konvent am 19. Januar auf Drängen des SSRs hin beschlossen, das Büro abzugeben. Mehr über Michael könnt ihr hier erfahren.

Newsletter

Newsletter Januar 2016

Inhalt:

1. Mit einem neuen Sprecher*innenteam ins Jahr starten
2.
Wenn’s die CSU verbockt: Das Staatsarchiv in Kitzingen?
3.
Juso-Hochschulgruppe erkundigt sich zu Mensapreisen
4.
Konventssitzung im Januar
5. Termine

“Furcht führt zu Wut…Wut führt zu Hass… Hass führt zu unsäglichem Leid.” – Yoda